Deutsche Esperanto-Bibliothek Aalen
Informationen zu den 1936 "verschenkten" Beständen
Zur Startseite! zurück zur Startseite
der Bibliothek!

(2008-09-20)

Zum Service!
Ein trauriges Kapitel in unserer Geschichte:

1936 endete die erste Periode unserer Geschichte zwangsweise, als durch die Nazis „alle Vereinigungen künstlicher Sprachen abgewickelt“ wurden.

Glücklicherweise gelang es, das Weiterleben des Buchbestands selbst zu sichern:
Die Preußische Staatsbibliothek Berlin (heute Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz) übernahm die mehr als 3 000 bibliografischen Einheiten als Geschenk.
Für den Bestand selber war es ein Glücksfall, für unsere Bibliothek bleibt es ein einschneidender Verlust.


Dass dieser Bestand heute noch lebt und verfügbar ist, zeigt uns ein Blick auf die Netzseite der Staatsbibliothek zu Berlin: 

http://altedrucke.staatsbibliothek-berlin.de/de/sammlungen/esperanto-sammlung.html
 

Für Archivierungszwecke hier eine lokale Kopie dieser Seite (Stand von 17.9.2008):


Willkommen
 
Benutzung
 
Aufgaben
 
Sammlungen
 
Allgemeiner Historischer Druckschriften-
bestand
Sondersamm-
lungen
Themen A-Z
Neuerwerbungen
 
Besondere Auf-
gaben / Projekte
 
Buchpatenschaften
Weiterführende Links
 
Ausstellung
 
Adressen/Kontakt
 
Website-Suche
 
English
 
Druckversion
 
Historische Drucke



 
Allgemeiner Historischer Druckschriftenbestand

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|R|S|T|U|W

Esperanto-Sammlung

Inhalt, Struktur und Umfang
Bestandsbeschreibung
Erschließung
Literatur zu Esperanto im Alten Realkatalog

Inhalt, Struktur und Umfang

 

Inhalt Literatur über Esperanto und Kunstsprachen; Texte in Esperanto
Umfang über 2.000 Bände
Erschließung Nachweis im StaBiKat : vollständig
Konventioneller Sachkatalog (Esperanto-Sammlung)
Provenienz 1936 Übernahme der Bibliothek des Esperanto-Instituts für das Deutsche Reich in Leipzig
Signaturenbereich 17 ZZ 1 - 17 ZZ 2810
Benutzung Ausleihe zur Benutzung im Lesesaal durch elektronische Bestellung
Ansprechpartner Susanne Henschel
Tel.: +49 / (0)30 / 266 17 30

 

Bestandsbeschreibung
Die Esperanto-Sammlung entstand durch die 1936 erfolgte Übernahme der Bibliothek des Esperanto-Instituts für das Deutsche Reich in Leipzig, deren Bestand ohne Kriegsverluste - vermehrt um einige spätere Erwerbungen - als Sondersammlung geschlossen eingearbeitet und aufgestellt wurde. Es handelt sich um ca. 2000 Bände an Zeitschriften, Sammelbänden, Kongreßberichten, Monographien und Akten von Esperanto-Vereinigungen.
Die Titel umfassen Literatur zu Esperantistik und Esperanto, vor allem in Esperanto, auf deutsch, französisch und englisch, sowie Werke zur Kunstsprachenproblematik im allgemeinen und zu einzelnen anderen Kunstsprachen - erwähnenswert besonders die zahlreichen Titel zu dem aus dem Esperanto entwickelten Ido und Literatur zur älteren Sprache Volapük -, außerdem Werke über die Stenographie. Des weiteren enthält die Sammlung Wörterbücher (ein-, zwei- und mehrsprachige), Grammatiken und Lehrbücher des Esperanto, neben Esperanto in den verschiedensten europäischen Sprachen, aber auch z.B. in japanisch und hebräisch verfasst. Von zentraler Bedeutung sind die Werke des Schöpfers des Esperanto Ludwig L. Zamenhof, wie "Dua libro de l'lingvo internacia" (Warschau, 1893) und "Fundamento de Esperanto" (Paris, 1905). Schließlich gibt es eine umfangreiche Textsammlung in Esperanto geschriebener Schriften, teils Originale, teils Übersetzungen. Es handelt sich zum einen um Belletristik, z.B. Übersetzungen von Klassikern der Weltliteratur (Goethe: Faust; Shakespeare: Hamlet; Voltaire: Candide; Mickiewicz: Pan Tadeusz), Märchensammlungen (Grimms Märchen, Märchen aus 1001 Nacht), vielfach jedoch von weniger bekannten Autoren. Zum anderen finden sich Werke zu einzelnen Wissenschaftsgebieten wie Naturwissenschaften (interessant hier: terminologische Wörterbücher, Nomenklaturen), Technik, Medizin, Wirtschaft, Geschichte, Politik, Philologie, Theologie, Philosophie, Musik, Kunst. Auch landes- und ortsbezogene Literatur ist reichlich und mit breiter geographischer Streuung vertreten, wie beispielsweise Reiseführer von Orten Deutschlands, Frankreichs, Polens oder der Schweiz.

Erschließung
Die Esperanto-Sammlung ist separat durch einen alphabetischen und einen systematischen Katalog erschlossen. Beide stehen als Zettelkataloge ausschließlich im Haus Unter den Linden zur Verfügung. Die Titel sind im StaBiKat enthalten, allerdings ohne Angabe ihrer sachlichen Zuordnung innerhalb der Sondersammlung. Oftmals sind in anderen enthaltene Werke selbständig katalogisiert, auch wenn es sich um nur wenige Seiten handelt.

Literatur zu Esperanto im Alten Realkatalog

  • Kunstsprachen
    > Sprachen. Literaturen > Linguistik … > Kunstsprachen Notationsbereich: V 8581 - V 8647/280

     

  • Esperanto:
    > Sprachen. Literaturen > Linguistik … > … > Esperanto Notationsbereich: V 30540 - V 31398

Seit Begründung des Esperanto durch Ludwig L. Zamenhofs 1887 unter dem Pseudonym "Dr. Esperanto" veröffentlichte Schrift "La Lingvo internacia" hat die Bibliothek die wichtigste einschlägige Literatur gesammelt. Im Alten Realkatalog (ARK) ist sie im Katalogteil Linguistik unter der Sachguppe Kunst- und Plansprachen (V 8581 - V 8647/40) sachlich erschlossen, hier sind auch ältere Erwerbungen zur Kunstsprachenproblematik und zu einzelnen Kunstsprachen wie beispielsweise Volapük verzeichnet. Später wurde in diesem Fachkatalog ein eigener Signaturenbereich für Esperanto bei V 30 000 ff. bereitgestellt. Leider ist ein Großteil der ehemaligen Bestände zur Linguistik zu den Kriegsverlusten zu zählen. Da außerdem sowohl der Katalogband als auch die zugehörigen Indexbände nicht aus den Verlagerungsorten während des Krieges zurückgekehrt sind, lassen sich die Verluste nicht abschätzen, geschweige denn der ursprüngliche Bestand rekonstruieren. In letzter Zeit werden der Bibliothek Erwerbungsangebote an relevanten Monographien und Zeitschriften, auch mit einzelnen Jahrgängen, gemacht, so daß der Bestand weiter ergänzt und Lücken geschlossen werden können.




Verwandte Themen

Esperanto-Bibliothek Aalen
Gesellschaft für Interlinguistik


 

Zamenhof, Ludwig Lazarus: Dua libro de l'lingvo internacia



 

Esperanto for young beginners



 

Esperanto for young beginners



 

Storm, Theodor: La blankĉevala rajdanto



 

Kolekto esperanta


 

 


Letzte Änderung: 24.05.2006 3pc
 Seitenanfang
Impressum / Konzept und Design von 3-point concepts GmbH 2002
 









































Zum SeitenAnfang!